Digitales Lernen auf vielen Wegen

Moodle und E-Mail sind derzeit die Hauptwege auf denen wir versuchen das schulische Lernen zu organisieren. Mal geht es besser, mal nicht so gut. Viele Leute arbeiten im Hintergrund daran, dass es sich bessert. Wartungsarbeiten bei Moodle sind ein Anzeichen dafür.

Verlage und auch öffentlichen Einrichtungen haben für Schüler und Lehrer auch Angebote. Einige wird schon bekannt sein. Unten ist eine kleine Liste mit einigen dieser Angebote. Sie können dem selbstständigen Lernen als Schüler dienen oder von Kollegen in die Unterrichtsplanung eingebaut werden. Die beiden Padlets sind die Orte an denen weiteres gesammelt werden kann. Im Lehrerpadlet steht schon einiges.

Hier nun die Liste:

  • Duden-Verlag: Lernattack. 2 Monate kostenfrei. Angebot gilt bis Monatsende. Endet automatisch.  https://learnattack.de/corona
  • Simpleclub App: Bis Ende Osterferien kostenfrei. Details: https://support.simpleclub.com/de/articles/3793519-schulschliessung-wegen-corona-virus
  • Für die Sekundarstufe finden Lehrkräfte ein Angebot an digitalen Unterrichtsmaterialien auf dem hessischen Bildungsserver „https://lernarchiv.bildung.hessen.de/“. Ab Mittwoch, dem 18.3.2020, besteht für alle hessischen Lehrkräfte mit Zugang zum hessischen Schulportal die Möglichkeit, ihren Lernenden die digitalen Materialien aus dem edupool der hessischen Medienzentren zur Verfügung zu stellen. Das dortige Angebot umfasst eine Vielzahl an Materialien (z. B. Lehrfilme, Texte und Aufgabensammlungen), die durch die Leitungen der Medienzentren pädagogisch geprüft sind.
  • Für Mathe: https://www.geogebra.org/?lang=de
  • Anton App
  • Vertuelles Klassenzimmer der ZDF Mediathek. https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html
  • Crashcourse. Hier kann man seine Schüler mal englischsprachige Youtube-Clips sehen lassen. https://www.youtube.com/user/crashcourse/featured
  • Podcasts gibt es zu allem Möglichen, auch unseren Schulfächern. Entweden im Web recherchieren oder eine App wie "podcast addict" nutzen und dort nach Kanälen mit den eigenen Fächern (und Vorlieben) suchen. Ich habe dort schon etwas für Religion in der Oberstufe gefunden. Dann wird es für Geschichte oder Deutsch erst recht etwas geben.
  • Webinare und Videokonferenzen: Herfür gibt es das Tool ZOOM. https://zoom.us/  Moodle kann grundsätzlich auch entsprechende Möglichkeiten bieten, aber das wird bei der derzeitigen Serverauslastung nicht funktionieren.

Allen weiterhin viel Erfolg und gute Nerven bei diesem großen landesweiten Bildungsexperiment,

Achim Engewald

 


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2020 König-Heinrich-Schule Fritzlar