Jeder Tag ist Schnuppersamstag. Ab sofort. Nicht nur einmal im Jahr.

In dieser Coronazeit können wir nicht mehr so zusammen kommen. Daher haben wir von ganz vielen Bereichen unserer Arbeit an der Schule 12 filmische Einblicke vorbereitet. Zugänglich das ganze Jahr über. Für Sie!

 Die Videos sind auf dem Homepageserver gespeichert. Sollte es dadurch zu Ladeproblemen kommen, können sie auch über den schulischen Youtubekanal abgerufen werden. Sie sind dort als Playlist abgespeichert.

Verlinkung: Playlist des Schnuppersamstags

3 Ganztag

Quadrat 600px 

2 Europaschule

Quadrat 600px

6 Sozialteam

Quadrat 50px
 

5 Mint

 4 Schwerpunkt Musik         1 Ankommen an der KHS    7 Sport
 8 Schulleitung      13 SOR
 11 Schulsanitätsdienst    10 FöVerein    9 SV    12 Oberstufe

 

Fahrtenkonzept an der KHS

Sekundarstufe I

  • Jahrgang 5: Drei Tage (Mo – Mi oder Mi – Fr) in der letzten Woche vor den Sommerferien
  • Jahrgang 6: keine feste Fahrt
  • Jahrgang 5/6: Chorfreizeit 2,5 Tage für Sängerinnen und Sänger des Unterstufenchores, in der Regel nach den Osterferien
  • Jahrgang 7: Berchtesgadenfahrt (Skifreizeit), eine Woche, in der Regel direkt im Anschluss an die Weihnachtsferien
  • Jahrgang 8: Studienfahrt nach England, 5 Tage vor den Sommerferien, freiwillige Teilnahme, Unterkunft in Gastfamilien
  • Jahrgang 8/9: Frankreichaustausch mit unserer Partnerschule College les Fontainettes, für Schülerinnen und Schüler mit zweiter Fremdsprache Französisch, Unterbringung bei Gastfamilien (einmal in Frankreich, Rückbesuch in Fritlar)
  • Jahrgang 9: keine feste Fahrt
  • Jahrgang 10: Abschlussfahrt der Sekundarstufe I, "lecture croisée"

 

Sekundarstufe II

  • E-Phase: Tage der Orientierung (freiwillig), 3 Tage im Herbst
  • Q3/4: Studienfahrt/Abschlussfahrt mit den Tutorien, 5-6 Tage direkt vor den Herbstferien

Die KHS bietet als Europaschule einige Studienfahrten in der Oberstufe an, z.B. nach Italien (Rom), Spanien (Granada), Frankreich (Straßburg oder Versailles) und die zum Teil bereits genannten Austauschprogramme in den Sekundarstufen I und II (einen Spanien-, Frankreichaustausch ("lecture croisée"), ein Internationales Austauschprogramm "Netzwerk" (MSP Projekt), ein "Steminar" sowie E-Twinning mit Schulen, z. B. aus Polen, Ungarn, Italien, Holland, Spanien und Frankreich. Diese werden momentan in das Fahrtenkonzept eingearbeitet und bei Fertigstellung an dieser Stelle veröffentlicht.


Programm 2022/23

Kontakt: sDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Beginn des neuen Schuljahres 2022/23 führen wir unser Ganztags- und Betreuungsangebot an fünf Tagen in der Woche weiter und beginnen weitgehend ohne Coronaeinschränkungen. Wir möchten Sie jedoch gleichzeitig um Verständnis bitten, dass es im Zuge eines verantwortungsbewussten Schulbetriebes jederzeit (vom Kultusministerium vorgegebene) coronabedingte Einschränkungen geben kann, die wir Ihnen und den Lernenden dann aber mitteilen.

Betreute Mittagspause (MO–FR, 13.10 – 14.00 Uhr)  

  • Mittagessen in der Mensa, freitags in der Cafeteria
  • Mittagspausensport in der Sporthalle (mittwochs und donnerstags)
  • Spiel und Bewegung auf dem Schulhof
  • Lesen und Entspannen im Panoraum
  • Brettspiele im Spiel- und Kreativraum

Nachmittagsangebot mit festen Anmeldungen!

 

 AG 2022 2023 page 0001

  • Die AG's beginnen regulär in der 2. Schulwoche
  • Die Vorbesprechung für die Reit-AG findet am Dienstag, 13.09.2022 um 14.00 Uhr in Raum 12 statt.
  • Bitte die schriftliche Anmeldung bei der AG-Leitung abgeben!
  • Achtung! Bei Überschreitung der Maximalzahl der Teilnehmer, muss notfalls gelost werden.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   


Was ist der Schulsanitätsdienst?

Den Schulsanitätsdienst gibt es schon seit 2010 an unserer Schule und er wird von Herrn Hahn geleitet. Der Sanitätsdienst besteht aus uns, Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 8 bis Q4, die dafür ausgebildet sind, euch im Notfall zu helfen.

 

Was genau sind unsere Aufgaben?

Wir sorgen bei Sportveranstaltungen, Schulfesten und an ganz normalen Schultagen für eure Sicherheit und eure Gesundheit. Wir leisten im Notfall Erste Hilfe oder rufen, wenn nötig, den Rettungsdienst. Das sind Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern.

 

Wie könnt ihr uns erreichen?

Damit wir immer gleich zur Stelle sein können, wenn ihr uns braucht, hängt unser aktueller Dienstplan, auf dem unsere Handynummern und unsere jeweiligen Diensttage eingetragen sind, in beiden Lehrerzimmern aus. Außerdem besitzt jeder Lehrer einen Dienstplan, den er immer dabei haben sollte! Solltet ihr unsere Hilfe benötigen, sprecht einfach einen Lehrer oder uns persönlich an.

 

Wo, wann und warum treffen wir uns?

Wir treffen uns jeden Mittwoch in der Mittagspause im Aufenthaltsraum

des Verwaltungsgebäudes, um bereits Gelerntes aufzufrischen, Einsätze der vergangenen Woche zu besprechen, neue Ideen einzubringen oder um Dinge anzusprechen, die man verbessern könnte, um euch einen sichereren Schulalltag zu ermöglichen.

 

Wer kann mitmachen?

Alle Schülerinnen und Schüler, die erfolgreich eine Erste-Hilfe-Ausbildung zum Schulsanitäter absolviert haben. Dies ist eine spezielle Ausbildung, die von der Schule und den Maltesern bzw. dem Roten Kreuz organisiert wird.

Jede/r Schüler/in nimmt an einem verpflichtenden Erste-Hilfe-Kurs teil, bei dem man eine konkrete Vorstellung vom Schulsanitätsdienst erhalten kann. Solltet ihr Interesse haben, seid ihr aber auch herzlich eingeladen an einem Treffen  der Schulsanitäter teilzunehmen, um euch genauer über uns und unsere Aufgaben zu informieren.

 

Was spricht für einen Ausbildung zu einem Schulsanitäter?

Vom SSD profitieren alle an der Schule: Schulleitung, Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern.

Wir als Schulsanitäter können in allen Lebenssituationen kompetent Erste Hilfe leisten und sicher in Notfällen agieren. Der SSD bietet eine berufliche Orientierung. Auch wird die Teilnahme am Schulsanitätsdienst in unserem Zeugnis vermerkt. Dieser Vermerk fällt besonders bei Praktikumsbewerbungen positiv auf und wird auch von späteren Arbeitgebern gerne gesehen.


Berufsorientierung und Studienberatung an der KHS

Während ihrer Schulzeit sollen den Schülerinnen und Schülern an der KHS immer wieder Denkanstöße und Hilfen für ihre spätere Berufswahl gegeben werden. Schwerpunkte werden dabei in der Jahrgangsstufe 9 und im ersten Jahr der Qualifikationsphase gesetzt. Soweit möglich sollen dabei Betriebe und Bildungsinstitutionen der Region sowie das berufliche Potenzial der Eltern unserer Schüler einbezogen werden.

Für alle Schüler verbindlich sind

  • zwei zweiwöchige Betriebspraktika in den Jahrgangsstufen 9 und Q1,
  • eine Informationsveranstaltung für alle Schüler der Jahrgangsstufe Q1/2 über Möglichkeiten der Berufs- und Studienwahl durch Mitarbeiter der Agentur für Arbeit,
  • eine gemeinsame Fahrt der gesamten Jahrgangsstufe Q2 zum "Informationstag für Studieninteressierte" an der Georg-August-Universität Göttingen,
  • ein Bewerbungstraining für alle Schüler der Jahrgangsstufe E1 (Themen unter anderem: Bewerbungsschreiben, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch),
  • die Teilnahme der Oberstufenschüler am Berufsorientierungsabend durch Eltern und Ehemalige der KHS ("Berufs- und Studieninformation aus der Praxis").

Daneben gibt es eine Reihe fakultativer Angebote:

  • Die regelmäßig angebotenen individuellen Beratungsgespräche durch eine Fachkraft der Agentur für Arbeit können vor allem von Schülern der höheren Klassen genutzt werden. Sie sind für die Zeit der Beratung vom Fachunterricht befreit.
  • Zum Besuch der Studieninformationstage der Universität Kassel sowie anderer Hochschulen werden Schüler auf individuellen Wunsch vom Unterricht freigestellt.
  • Eine ständig aktualisierte Studien- und Berufsinformationstafel kann auf dem Gang im Obergeschoss eingesehen werden.
  • Schüler/innen, die freiwillig am "Girls' Day" bzw. "Boys' Day" teilnehmen, sollen darüber beim Klassenlehrer oder im Powi-Unterricht berichten.

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit

 

Annette Pohl

Ich möchte mich und meine Arbeit kurz vorzustellen. Mein Name ist Annette Pohl und ich bin Schulsozialarbeiterin an der König-Heinrich-Schule.

Mein Angebot ermöglicht die Bearbeitung von persönlichen und familiären Konflikten, die Stabilisierung und Förderung der Schullaufbahn, sowie die persönliche Förderung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen:

Beratung von Schülerinnen und Schüler:

•       Einzel und Gruppenberatung

•       Unterstützung bei Schulangst, Suchtproblemen und Schulverweigerung etc.

•       Prävention / Intervention bei Mobbing

•       Vermittlung und ggf. Begleitung zu Fachdiensten

Beratung von Eltern:

•       Bei Fragen zur Elternschaft, Erziehung und Hilfen zur Erziehung etc.

•       Vermittlung zwischen Eltern und Schule

•       Vermittlung zu Fachdiensten

Beratung von Lehrerinnen und Lehrern:

•       Unterstützung bei Projekten und Aktivitäten

•       Bedarfsbezogene Klassen- und Gruppenprojekte

•       Offene Beratungsgespräche bei Bedarf

Ein Gespräch mit mir ist vertraulich, freiwillig und ich unterliege der Schweigepflicht.

Ich bin in der Regel von Montag bis Freitag in der Schule und mein Büro befindet sich in der AnsprechBar. Dort bin ich erreichbar. Entweder habe ich sofort Zeit oder wir können einen Termin vereinbaren.

Ich bin weiter erreichbar:

•       Per Telefon: 05622-9969837

•       Per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre und Eure Schulsozialarbeiterin,

Annette Pohl

 


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

 

erasmusplus logo all en 300dpi

 

 

 

© 2022 König-Heinrich-Schule Fritzlar