Seit 2013 ist die AnsprechBar ein Raum, der durch die Schulseelsorge und die Schulsozialarbeit an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar gemeinsam genutzt wird. Meist dort zu sehen sind die Schulsozialarbeiterin Annette Pohl und Schulseelsorger Achim Engewald.

 ansprechbar 1

In erster Linie ist die AnsprechBAR ein Ort für Beratungsgespräche, für alle an der Schule mit „Redebedarf“. Egal, ob Schüler oder Lehrerin. Frau Pohl ist meist vor Ort und ein Termin kann schnell vereinbart werden. Termine mit Herrn Engewald können auch jederzeit vereinbart werden.

Wenn die Tür einmal geschlossen ist, kann es auch sein, dass sich dort das schulische Sozialteam trifft, um zu besprechen, was anliegt – und dann tätig zu werden.

Auf den Aushangflächen beidseitig neben der AnsprechBAR gibt es Möglichkeiten, sich über weitere Veranstaltungen von Schulseelsorge und Schulsozialarbeit zu informieren.


 

Das Schulsozialteam – Für das, was neben dem Unterricht auch wichtig ist

Ein Schulsozialteam gibt es nur an wenigen Schulen. Wir haben es schon vor Jahren gegründet, da wir der Auffassung sind, dass es nicht gut ist, wenn wir alle nur für uns und nebeneinander her arbeiten. Lieber treffen wir uns und arbeiten gemeinsam an neuen Ideen, die unsere Schule weiter voran bringen sollen.

 

Wir, das sind:

  • Annette Pohl, Schulsozialarbeiterin
  • Achim Engewald, Schulpfarrer
  • Helga Goebel, Schulpfarrerin
  • Dr. Martin Pujiula, Schulseelsorger
  • Kerstin Sebald, Verbindungslehrerin
  • Dr. Florian Armbruster, Verbindungslehrer, Sucht- und Präventionslehrer
  • Heike Franken-Neske, Sucht- und Präventionslehrerin
  • Sabine Ahlers, stellvertretende Schulleiterin

 

In unserem Team geht es um das Miteinander in unserer Schule. Im Team gehen wir Probleme an der Schule an und  besprechen die Dinge, die wir gemeinsam vorantreiben möchten.

Unsere Leitidee dabei ist:

Was täte der Schule und all denen, die darin leben und arbeiten gut?

Ein Ergebnis unserer Arbeit ist das Schulsozialcurriculum, das Projekte und Unterrichtsbestandteile von der 5 bis in die Oberstufe festlegt.

 Schulsozialcurriculum

 

Einige dieser Projekte, die von uns ins Leben gerufen wurden sind:

  • „Webklicker“ im Jahrgang 6. Ein Projekt zur Stärkung der Medienkompetenz.
  • „KHS - Go for it“. Ein Begrüßungsabend mit ersten Informationen für die Eltern künftiger KHS-Kinder kurz vor den Sommerferien.
  • Projekt „Alkoholfreies Feiern“ im Jg. 10
  • Anti-Stress Seminar für Abiturienten

Heike Franken-Neske und Dr. Florian Armbruster

Wir sind auf folgenden Gebieten tätig:

  • Leitung des Beratungsteams

  • Mitarbeit im Schulsozialteam

  • Beratung und Durchführung bei Präventionsvorhaben im Rahmen des Schulcurriculums,

  • Beratung bei
    a) der Auswahl von Lehr- und Lernmaterialien
    b) Fragen der Suchtproblematik für Lehrerinnen und Lehrer

  • Information

  • Durchführung von Elternabenden und Informationsveranstaltungen

  • Unterstützung und Beratung bei aktuellen Sucht/Gewalt/Mobbing-Vorfällen

  • Mitarbeit im Schulsozialteam


 

Kerstin Sebald und Dr. Florian Armbruster

 

Die Aufgaben eines Verbindungslehrers sind ...

  • die Schülersprecher und die SV mit Rat und Tat unterstützen
  • darauf achten, dass die SV-Arbeit kontinuierlich fortgesetzt werden kann
  • sich regelmäßig mit den Schülersprechern treffen
  • eine gute Kenntnis in rechtlichen Fragen (Schulgesetz, SV-Verordnung, usw.) haben, um die Schüler bei rechtlichen Fragen oder Fragen der Mitbestimmungsmöglichkeiten beraten zu können
  • die SV bei der Planung, Genehmigung und Organisation von Aktionen und Projekten unterstützen
  • Schüler bei einzelnen Problemen beraten und Hilfestellung geben
  • in Konfliktfällen vermitteln
  • Mitarbeit im Schulsozialteam

 


"Haben Sie mal Zeit?"

Schulseelsorge ist dafür da, mal Zeit zu haben. Zeit für Gespräche, Zeit zum Zuhören. Denn in unserem Leben geht es nicht immer geradeaus, geht nicht immer alles glatt. Schulseelsorge richtet sich an alle, die an unserer Schule arbeiten, Schüler und Lehrer (aber nicht nur). Sie ist ein Angebot der evangelischen Kirche, aber ausdrücklich nicht an eine bestimmte Religionszugehörigkeit oder Glaubensauffassung gebunden. Gespräche sind vertraulich, es gilt das Seelsorgegeheimnis.

Wir sind als Schulseelsorger ansprechbar:




Pfarrer Hans-Joachim Engewald

Tel. 0176-52351689

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrerin Helga Goebel

Tel. 05665-5753 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Martin Pujiula

 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schulseelsorge – für wen ist das?

Um mit uns Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorgern ins Gespräch zu kommen, spielt es keine Rolle, welcher Religion man angehört oder ob man überhaupt gläubig ist – wir, die evangelischen und katholischen Schulseel­sorgerinnen und Schulseel­sorger, haben für jeden ein offenes Ohr.

Schulseelsorge richtet sich an alle, die am Schul­leben beteiligt sind, vor allem

  • an Schülerinnen und Schüler,

  •  an Lehrerinnen und Lehrer

  • und an alle, die darüber hinaus an der Schule arbeiten

 

Schulseelsorge – welche Angebote gibt es noch?

Raum der Stille für Menschen, die Ruhe ohne Ablenkung benötigen – nicht zum Arbeiten, sondern für sich, um innerlich und äußerlich ruhig werden zu können. Mit Angeboten und einfach zum Da-Sein

  • Tage der Orientierung für Schülerinnen und Schüler der E-Phase. Während der drei Tage der Orientierung befassen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer eigenen Biographie: ihrer Vergangenheit, ihrer Gegenwart und ihren Zukunftsplänen. Dabei lernen sie sich gegenseitig auch besser kennen, als dies in der Schule sonst möglich ist.

  • Teatime im Advent für Unterstufenschüler und ein entsprechendes Angebot für die Oberstufenschüler

  • -Schulgottesdienste zu verschiedenen Anlässen: Schulanfang, Abitur sowie Buß- und Bettag

  • Morgensegen vor den schriftlichen Abiturklausuren

  • AnsprechBar (gemeinsam mit der Schulsozialarbeit)

 

Schulseelsorge – wie sind wir erreichbar?

Wir sind jederzeit direkt ansprechbar, um einen passenden Termin zu finden.

Wir bieten keine feste Sprechstunde an, weil

  • Probleme nicht genau dann auftauchen,

  • die Stundenpläne ein Zusammentreffen oft nicht ermöglichen,

  • für jeden genug Zeit da sein soll!

Auch der Klassenlehrer/Tutor kann einen Kontakt herstellen.

 

 

Unterkategorien

Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2020 König-Heinrich-Schule Fritzlar