Ein Erfahrungsbericht

von Lisa Sprenger, Laura Sprenger und Elina Martens (Jg. 10)

Am Montag, den 27.01.2020, sind wir, elf Schülerinnen und Schüler der KHS, mit Herrn Dilcher und Frau Möller abends in der Jugendherberge „Hohe Fahrt“ angekommen.

An dem 4-tägigen Seminar nahmen außerdem 12 Schüler/innen aus der Edertalschule in Frankenberg und 24 Schüler/innen aus Drachten (Niederlande) teil. Für ein gutes Miteinander innerhalb des Seminars wurden die Schüler der verschiedenen Schulen gemischt auf die Zimmer aufgeteilt, sodass auch auf den Zimmern Englisch gesprochen wurde.


 

Die Erfolgssträhne von Janosch Kliesch und Linus Kuhn (beide 6b) geht weiter. Nachdem die beiden Mathe-Asse bereits die Hürde der „Mathematik-Hausaufgabenolympiade“ im letzten Herbst gemeistert hatten, haben sie sich anschließend auf Schulebene für die „Mathematik-Landesolympiade Hessen“ qualifiziert.

Für ihre Teilnahme an der ersten und zweiten Runde des Wettbewerbs wurden zudem Nele Dauth (5a), Melina Dingel (5a), Julius Rheingans (5a), Lena Schneider (5b), Ole Armbruster (5b), Johanna Schüte (6b), Annika Lindner (7a) und Christoph Schüte (10c) mit Urkunden geehrt. Dass unsere beiden Talente Janosch und Linus bei der riesigen Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern hessenweit zu den 31 Schülern ihres Jahrganges gehören, die ausgewählt wurden bei der Landesrunde anzutreten, ist bereits ein großartiger Erfolg. Getreu dem olympischen Motto: „Dabei sein ist alles.“ können sie deshalb dem Wettbewerb gelassen entgegensehen. Dort sind die beiden eh schon „alte Hasen“, hatten sie doch bereits im letzten Jahr das Landesfinale der Mathematik-Olympiade erreicht. Aber natürlich werden wir auch dieses Mal ordentlich mit Janosch und Linus mitfiebern und den beiden ganz fest die Daumen für das hessische Landesfinale drücken. Wir wünschen ganz viel Glück und Erfolg am 21./22.02.2020 in Darmstadt! Ein herzlicher Dank geht zudem an Herrn Rode, der die beiden Schüler als Mathematiklehrer auf ihrem Erfolgsweg begleitet hat. (Ko)


In der letzten Januarwoche 2020 nahmen Frau Hansen, Frau Kais und Herr Hackler an einem internationalen Lehreraustauschprojekt an der CSG Liudger in Drachten (Niederlande) teil.

Viele Fragen stellten sich am Anfang der Begegnung beziehungsweise sollten sich währenddessen herauskristallisieren: Wie sieht ein Schultag an einer niederländischen Schule aus? Welche Fächer werden angeboten und wie lernen die Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule? Wie fühlt es sich an, als deutsche Lehrkraft an einer friesischen Schule tätig zu sein und dort zu unterrichten? Auf welche kulturellen Besonderheiten gilt es bei der Unterrichtsgestaltung zu achten?

Neben zahlreichen Hospitationen und gemeinsamem "peer teaching" in den Fächern Politik, Mathematik, Philosophie, Englisch oder Deutsch wurde auch über den Einsatz digitaler Medien sowie die Ausgestaltung des bilingualen Unterrichts gesprochen. Die gewonnenen Erkenntnisse dieser interkulturellen Begegnung werden nicht nur in die weitere Ausgestaltung der König-Heinrich-Schule als Europaschule des Landes Hessen eingeflochten, sondern bilden auch einen Ausgangspunkt für weitere bilaterale Projekte für Schülerinnen und Schüler beider Schulen.

Insgesamt war das erste "cross-cultural-teaching" auf kulturelle, sprachliche und didaktische Weise äußerst inspirierend und motivierend.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch der niederländischen Kolleginnen und Kollegen im März 2020 und sind gespannt, welche Erfahrungen sie an unserer Schule werden sammeln können.


Jährlich findet das Planspiel Börse statt, an dem schon seit Jahren Schülergruppen der KHS erfolgreich teilnehmen. Auch diesmal haben sich einige Schülerinnen und Schüler aus den PoWi-Kursen von Herrn Frisch und Frau Neurath erfolgreich an dem Börsenspiel beteiligt, bei dem in Aktien- und Investmentfonds investiert werden kann. Mit einem Startgeld von 50.000 Euro hat die Siegergruppe „Iced out Aktien“, bestehend aus Tobias Hendrich, David Lepper, Jan-Luca Mihr, Kjelld und Thore Schwarzer sowie Sophia Werner, unter 36 teilnehmenden Gruppen im Schwalm-Eder-Kreis mit einem Gewinn von 1.843,43 Euro den ersten Platz erreicht. Den dritten Platz erreichten die CashCatcher, bestehend aus Kevin Krohn, Lilly Muth Jonas Rauch und Kevin Reichert. Auch sie haben während der 76 tägigen Spielzeit mit 1.138,87 Euro einen sehr guten Ertrag erwirtschaftet. Letzte Woche wurden die Preise bei der Siegerehrung (siehe Foto) an unserer Schule an die Gewinnergruppen durch Frau Heßler von der Kreissparkasse Schwalm-Eder verteilt. Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und hoffen, dass dies Motivation genug ist, um für Ende dieses Jahres wieder Teilnehmer für das Börsenspiel zu gewinnen.


5. Tag
Das Ski-Abenteuer ging heute zweigeteilt mit den Fortgeschrittenen am Jenner und den mittlerweile schon geübten Pistenfahrern und Pistenfahrerinnen am Rossfeld weiter. Bei einigen Zentimetern Neuschnee konnte das neu erlernte Können gefestigt werden. Als Lohn für die vielen Mühen der Woche, wurden die individuellen Leistungen der Schülerinnen und Schüler am Abend von den Skilehrern und Skilehrerinnen höchstpersönlich ausgezeichnet. Voll motiviert und bestens vorbereitet kann es also morgen in den letzten Tag auf Skiern gehen.
img 20200118 wa0009
 
 

Wir, Marie Griesbach, Lena Zirkenbach, Yara Theis, Thora Brink, Sophia Kieper, Dina Yusuf-Zai, Elvis Wagnitz und Luke Becker- Schüler der ItalienischAG der König-Heinrich-Schule in Fritzlar- hatten die Möglichkeit zusammen mit der AG Leiterin Frau Rita Gerhold, der Vorsitzenden des PV Fritzlar-Casina Frau Uli Keß, nach Brüssel zu fahren. Unterstützend begleitet wurden wir noch von Frau Kathrin Brink und Frau Jutta Wagnitz.

In Brüssel haben wir unsere italienischen Austauschpartner aus Casina wiedersehen dürfen. Wir besuchten den Brüsseler Weihnachtsmarkt und erlebten eine einzigartige Lichtershow auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Sobald man auf den Weihnachtsmarkt kam, wurde man von dem weihnachtlichen Flair, den die Stadt ausstrahlte, eingenommen und war sofort in Weihnachtsstimmung. Es war zwar kalt, dennoch war es sehr interessant die schöne Stadt, teilweise in großen und kleinen Gruppen, erkunden zu können.


Die Reit-AG wünscht der Schulgemeinde ein gesundes und glückliches 2020!

findet am Dienstag, dem 21. Januar, zur gewohnten Zeit statt. 

gewohnten Zeit statt.

 


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2020 König-Heinrich-Schule Fritzlar