Amira, Ususmango und Lena
Amira, Ususmango und Lena

 

Wir, ein Teil der SoR AG unserer Schule, sind heute am 12.02.2020 nach Frankfurt zum SoR-Landestreffen gefahren. Gegen neun Uhr morgens sind wir in Frankfurt im Haus am Dom angekommen. Als erstes wurden einige Reden zum Thema "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" gehalten. Außerdem war für genug Unterhaltung durch Stand-Up Comedian Ususmango und Hip-Hop-Künstler Matondo Castlo gesorgt. Danach gab es ein gemeinsames Mittagessen.

Nach der Pause gingen alle in ihre zuvor gewählten Workshops. Wir besuchten einen Workshop zum Thema Hass im Internet, welcher sehr informativ und interessant gestaltet war. Unsere Gruppe war sehr offen und freundlich, wodurch gute Gespräche entstanden sind. Es wurden alle Arten von Diskriminierung im Internet besprochen und wir konnten viel Neues erfahren, was man im Alltag nicht unbedingt bemerkt. Wir konnten neben den Gesprächen in großer Gruppe auch teilweise in kleineren Gruppen Probleme bearbeiten und uns miteinander austauschen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir den Workshop sehr positiv in Erinnerung behalten werden, da wir viel Neues erfahren haben und unsere eigenen Erfahrungen austauschen konnten. Es war im Großen und Ganzen ein sehr gelungener Tag.

Lena, Alina, Amira und Johannes


 

Ein Erfahrungsbericht

von Lisa Sprenger, Laura Sprenger und Elina Martens (Jg. 10)

Am Montag, den 27.01.2020, sind wir, elf Schülerinnen und Schüler der KHS, mit Herrn Dilcher und Frau Möller abends in der Jugendherberge „Hohe Fahrt“ angekommen.

An dem 4-tägigen Seminar nahmen außerdem 12 Schüler/innen aus der Edertalschule in Frankenberg und 24 Schüler/innen aus Drachten (Niederlande) teil. Für ein gutes Miteinander innerhalb des Seminars wurden die Schüler der verschiedenen Schulen gemischt auf die Zimmer aufgeteilt, sodass auch auf den Zimmern Englisch gesprochen wurde.


Die Erfolgssträhne von Janosch Kliesch und Linus Kuhn (beide 6b) geht weiter. Nachdem die beiden Mathe-Asse bereits die Hürde der „Mathematik-Hausaufgabenolympiade“ im letzten Herbst gemeistert hatten, haben sie sich anschließend auf Schulebene für die „Mathematik-Landesolympiade Hessen“ qualifiziert.

Für ihre Teilnahme an der ersten und zweiten Runde des Wettbewerbs wurden zudem Nele Dauth (5a), Melina Dingel (5a), Julius Rheingans (5a), Lena Schneider (5b), Ole Armbruster (5b), Johanna Schüte (6b), Annika Lindner (7a) und Christoph Schüte (10c) mit Urkunden geehrt. Dass unsere beiden Talente Janosch und Linus bei der riesigen Zahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern hessenweit zu den 31 Schülern ihres Jahrganges gehören, die ausgewählt wurden bei der Landesrunde anzutreten, ist bereits ein großartiger Erfolg. Getreu dem olympischen Motto: „Dabei sein ist alles.“ können sie deshalb dem Wettbewerb gelassen entgegensehen. Dort sind die beiden eh schon „alte Hasen“, hatten sie doch bereits im letzten Jahr das Landesfinale der Mathematik-Olympiade erreicht. Aber natürlich werden wir auch dieses Mal ordentlich mit Janosch und Linus mitfiebern und den beiden ganz fest die Daumen für das hessische Landesfinale drücken. Wir wünschen ganz viel Glück und Erfolg am 21./22.02.2020 in Darmstadt! Ein herzlicher Dank geht zudem an Herrn Rode, der die beiden Schüler als Mathematiklehrer auf ihrem Erfolgsweg begleitet hat. (Ko)


Jährlich findet das Planspiel Börse statt, an dem schon seit Jahren Schülergruppen der KHS erfolgreich teilnehmen. Auch diesmal haben sich einige Schülerinnen und Schüler aus den PoWi-Kursen von Herrn Frisch und Frau Neurath erfolgreich an dem Börsenspiel beteiligt, bei dem in Aktien- und Investmentfonds investiert werden kann. Mit einem Startgeld von 50.000 Euro hat die Siegergruppe „Iced out Aktien“, bestehend aus Tobias Hendrich, David Lepper, Jan-Luca Mihr, Kjelld und Thore Schwarzer sowie Sophia Werner, unter 36 teilnehmenden Gruppen im Schwalm-Eder-Kreis mit einem Gewinn von 1.843,43 Euro den ersten Platz erreicht. Den dritten Platz erreichten die CashCatcher, bestehend aus Kevin Krohn, Lilly Muth Jonas Rauch und Kevin Reichert. Auch sie haben während der 76 tägigen Spielzeit mit 1.138,87 Euro einen sehr guten Ertrag erwirtschaftet. Letzte Woche wurden die Preise bei der Siegerehrung (siehe Foto) an unserer Schule an die Gewinnergruppen durch Frau Heßler von der Kreissparkasse Schwalm-Eder verteilt. Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und hoffen, dass dies Motivation genug ist, um für Ende dieses Jahres wieder Teilnehmer für das Börsenspiel zu gewinnen.


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2020 König-Heinrich-Schule Fritzlar