Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom kommenden Montag an wird es an der KHS wieder Unterricht in allen Jahrgangsstufen geben, allerdings aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen vorerst eingeschränkt und in sehr ungewohnter Weise. Ich freue mich sehr, dass endlich wieder ein persönlicher Kontakt zwischen Schülern und Lehrern möglich wird, wenngleich wir sicherlich gemeinsam einige organisatorische Probleme werden meistern müssen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, dürfen in den meisten Klassenräumen am GSR nur etwa 10-12 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, so dass es für die meisten Klassen zu einer Einteilung in drei Teilgruppen kommen muss. Dies führt nach unserer Planung zu einem Schichtbetrieb:

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 werden in ihrer Teilgruppe jeden dritten Tag in den ersten vier Stunden, d.h. von 8h bis 11.25h im Querbau unterrichtet. Dabei beginnt die jeweils erste Teilgruppe am kommenden Montag, die zweite am Dienstag und die dritte am Mittwoch (- die Gruppeneinteilungen werden noch heute über die Klassenlehrer zugestellt). Die Klassenstufen 8 und 9 werden ebenfalls jeweils gedrittelt; der Unterricht für diese Jahrgangsstufen findet (auch jeden dritten Tag) von 12h bis 15.25h im Querbau statt. In der Zeit zwischen 11.25h und 12h wird eine Zwischendesinfektion der genutzten Räume durchgeführt. Inhaltlich ist der Unterricht fokussiert auf Klassenlehrerunterricht, die Hauptfächer Mathematik, Deutsch, Englisch und ab der 7.Klasse die zweite Fremdsprache. Die Pausen finden zur Kontaktvermeidung versetzt statt.

Die Klassen 10 werden lediglich in zwei Teilgruppen aufgeteilt und daher auch jeden zweiten Tag unterrichtet, und zwar im Hauptgebäude in der Vormittagsschicht von 8h bis 11.25h.

Alle Oberstufenschüler der E-Phase und der Q2 haben jeden Tag vier Stunden Unterricht, die Q2 vormittags von 8h bis 11.25h, die E-Phase nachmittags von 12h bis 15.25h (Stundenpläne folgen). Dabei werden alle größeren Kurse auf zwei Räume verteilt und i.a. parallel vom Fachlehrer unterrichtet. Für die Q2 sind nach dem bisherigen Präsenzunterricht bereits Klausurtermine angesetzt (Information durch Herrn Dr.Brink-Spalink).

Die beschriebene Planung ist ein Versuch, die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen möglichst effizient einzusetzen und allen Schülerinnen und Schülern eine etwa gleiche Teilnahme am Unterricht zu ermöglichen. Mit diesem Ziel werden auch keine üblichen Wochenstundenpläne erstellt werden, sondern alle noch verbleibenden Unterrichtstage bis zu den Sommerferien „durchgezählt“ und in dem beschriebenen Turnus für Unterricht genutzt (; auch dieser „Abzählplan“ geht allen Schülern noch diese Woche zu).

Eine Schwierigkeit in der beschriebenen Planung ist die Busbeförderung. Unproblematisch sollte die Anfahrt der Klassen 5, 6, 7 und 10 (sowie Q2) sowie die Abfahrt der Klassen 8 und 9 (sowie E-Phase) sein, da diese durch planmäßige Schulbusse erfolgen kann. Komplizierter gestaltet sich die Abfahrt nach der Frühschicht und die Anreise zur Spätschicht. Da keine zusätzlichen Busse eingesetzt werden können, müssen zunächst neben privater Beförderung die Möglichkeiten des ÖPNV so weit als möglich genutzt werden, auch wenn ggf. Wartezeiten oder Leerzeiten entstehen. Für den Fall, dass eine Beförderung von Schülerinnen und Schülern der Unterstufe nach dem Vormittagsunterricht nicht möglich ist, wird eine Betreuung bis zur Abfahrt eines regulären Busses eingerichtet. Sehr hilfreich wäre es, wenn dies möglichst noch bis Freitag kurz per Mail dem Sekretariat mitgeteilt würde, damit die Größe dieser Betreuungsgruppe(n) abgeschätzt werden kann.

Eine Einführung in die bestehenden Hygieneregeln der Schule (wie beispielsweise der Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckung oder das geordnete Händewaschen vor Beginn jeder Unterrichtsdoppelstunde) sowie das neue Stundenplankonzept erfolgt für die neu hinzukommenden Schülergruppen (je nach Gruppeneinteilung) am Montag/Dienstag/Mittwoch der kommenden Woche in den ersten Unterrichtsstunden durch den Klassenlehrer/Tutor.

Es ist mir bewusst, dass diese Vielzahl neuer Abläufe zusammen mit der Enttäuschung, dass die meisten Schülerinnen und Schüler tatsächlich nur jeden dritten Tag für vier Schulstunden an der KHS sein werden, erst einmal verarbeitet werden müssen. Zugleich hoffe ich aber, dass auf diese Weise ein vorsichtiger und zugleich regelmäßiger Wiedereinstieg in den Schulbetrieb unter den besonderen Bedingungen der König-Heinrich-Schule möglich sein wird und dass Sie alle mit uns zu einem Gelingen beitragen.

Sicherlich werden jetzt und in der Folgezeit Probleme neu erkannt und ggf. Strukturen angepasst werden müssen. Deshalb sind wir als Schulleitungsteam dankbar für Fragen und Anregungen, die wir aufnehmen und zur Verbesserung der Planung verwenden können. Für telefonische Rückmeldungen und Rückfragen bitte ich darum, uns am Mittwoch oder Donnerstag zwischen 9h und 12h unter der Schulnummer 05622 – 99698 – 20 zu kontaktieren.

Ich hoffe auf Verständnis für die beschriebenen Lösungsversuche in schwieriger Zeit und wünsche Ihnen allen Gesundheit und Gelingen in den kommenden Wochen,

ThNeumark

 

 


 

Nach meiner ersten kurzen Meldung habe ich gesehen, dass es noch mehr Quellen für Erklärvideos zu Moodle gibt.

Daher jetzt einmal etwas systematischer:

Videos für Schüler und Lehrer: https://medienzentrum-frankfurt.de/maintube-schulportal

Videos zum Start, eher für Lehrer: https://mo1300.schule.hessen.de/course/view.php?id=65

Videos nicht nur zum Start, auch für Schüler: https://mo1300.schule.hessen.de/enrol/index.php?id=74

Webinare zu Moodle und Co für Lehrer: https://www.lanis-system.de/veranstaltungen/

"Usesheets" (=einfache Anleitungen, wohl zur Verwendung in Kursen gedacht) https://www.lanis-system.de/usesheets/#lernsys

Für Freund des gedruckten Wortes: Die Moodle-Bedienungsanleitung als PDF, durch einen freundlichen Kollegen erstellt und eher für Lehrer nützlich: https://djaco.bildung.hessen.de/lernen03/moodle-handbuch-av.pdf

Videos von Sven Stemmler (Playlist: Moodle (LMS): https://www.youtube.com/watch?v=ShF6WboGGXQ&list=PLoz1niJr10V_9pLh9QwJjKE6gfS8CVcro

Moodle für Schüler (PC (Baden-Württembergische Variante) und App): https://www.youtube.com/watch?v=Oo2Xb9FwpSU&list=PLfxZBAB2WbSPBjSMw1xpBKkznDTL2tu6T

Anmeldung und ein paar Basics für Schüler (hess. Variante): https://www.youtube.com/watch?v=iyp-NBC4mww

Auf Youtube gibt wie immer noch deutlich mehr Videos. Bei Bedarf bitte selbst weiter suchen.

Viel Erfolg beim Arbeiten mit Moodle!


 

Am letzten Donnerstag rauchten wieder die Köpfe vieler Schülerinnen und Schüler beim Bearbeiten der Känguru-Aufgaben.

64 (=26) Schülerinnen und Schüler habe diesmal zu Hause die Lösungen zu den Multiple-Choice-Aufgaben gesucht und viele haben dabei auch viele richtige Antwortbuchstaben gefunden.

 

Hier sind die Jahrgangssieger:

Jahrgang 5: Neele (5a) 115 von 120 Punkte

Jahrgang 6: Janosch(6b) 115 von 120 Punkte

Jahrgang 7: Noah (7a) 138,75 von 150 Punkte

Jahrgang 8: Pauline (8a) 143,75 von 150 Punkte

Jahrgang 9: Svenja (9a) 105 von 150 Punkte

Jahrgang 10: Christoph (10c) 138,75 von 150 Punkte

Jahrgang E2: Sarah (Tutor Ka) 131,25 von 150 Punkte

 

Bei den Klassen hat die 5b die meisten Punkte gesammelt (1198,75 Punkte). Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Klassen 5a (631 Punkte) und die Klasse 8c (521,75 Punkte).

 

Herzlichen Glückwunsch! Und vielen Dank für's Teilnehmen.

 

Wolfgang Landgrebe und Gerold Brink-Spalink


Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kollegen,

während tagesaktuell die nächsten Schritte hin zu einer weiteren Schulöffnung in Hessen diskutiert werden, bereiten wir uns zugleich auf eine sehr lange Zeit des Übergangs vor, in dessen Verlauf Mischformen von Präsenzunterricht und Homeschooling die Regel sein werden. Ein wesentlicher Baustein wird hierbei die in Aussicht gestellte Anschaffung von Leihgeräten sein, die die Schule Schülerinnen und Schülern (, die derzeit durch fehlende technische Ausstattung gehandicapt sind,) in begrenzter Zahl zur Verfügung stellen kann, um an Formen des digitalen Lernens teilzunehmen. Eine Abfrage dieses Bedarfs wird derzeit in allen Jahrgangsstufen durchgeführt.

Zugleich wurde durch das Hessische Kultusministerium in der vergangenen Woche durch eine Reihe von Entscheidungen Rechtssicherheit in vielen Fragen geschaffen, die mit der Coronasituation direkt zu tun haben. So beispielseise die folgenden Punkte:

- Die Betriebspraktika der Klasse 9 entfallen ersatzlos und müssen nicht nachgeholt werden (Zeugnisvermerk);

- Die Frist für die Anträge zur freiwilligen Wiederholung wird auf drei Wochen vor Schuljahresende verkürzt;

- Die Notengebung kann sich im Unterschied zur üblichen Praxis derart anpassen, dass das erste Halbjahr den Schwerpunkt der Gesamtjahresnote bildet;

- Die Anzahl der zu schreibenden Arbeiten kann ohne Beschlussfassung der Schulkonferenz je nach tatsächlichem Präsenzunterricht verringert werden (oder sie entfallen ganz).

Der gesamte Rechtstext sowie eine Sammlung entsprechender FAQs finden sich auf der Seite des HKM, werden aber auch als direkter Link hier auf der Homepage eingepflegt. Wie und für wen allerdings die Schule in den kommenden Wochen wieder geöffnet werden wird, hängt noch ab von der politischen Diskussion der nächsten Tage; bis zu einer Entscheidung versuchen Schulleitung und Hausverwaltung, unterschiedliche Optionen so gut als möglich vorzubereiten und zu planen.

Die Schulleitung der KHS wünscht Ihnen und euch allen gute Gesundheit und starke Nerven für die kommende Zeit des unterrichtlichen Wiederbeginns.

 

ThNeumark

 

 


The masked SL

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Montag der kommenden Woche soll der Unterrichtsbetrieb an der KHS wieder langsam beginnen mit den Schülerinnen und Schülern der Q2, an die ich mich in diesem Artikel besonders wende (- die Abiturienten werden erst zu den Prüfungen wieder an die Schule zurückkehren). Es wird am Montag ein sehr ungewohntes Bild des Unterrichts sein, denn mit Blick auf die geltenden Hygienevorschriften (u.a. 1,5m Mindestabstand) haben wir uns in der Schulleitung zu einer Reihe von Maßnahmen entschlossen, um die Ansteckungsgefahr im schulischen Umfeld möglichst zu minimieren:

Der Stundenplan (-geht Ihnen zeitnah zu-) ist leicht verändert und erstreckt sich inder ersten Woche nur auf die ersten 4 Stunden, LKs und die Kernfächer Deutsch und Mathematik; am Montag beginnt die Woche statt mit Deutsch mit einer Doppelstunde bei den jeweiligen Tutoren, um Fragen zu klären und eine Einführung in die neuen Verhaltensregeln zu ermöglichen. Die meisten Kurse werden (nach Alphabet) in zwei Räume aufgeteilt werden, damit der nötige Abstand gewährleistet werden kann.

Für den schulischen Betrieb bitte ich alle Schüler*innen (und Lehrer*innen), einen Mundschutz mitzuführen und zu tragen. Da einige Lehrer trotz persönlicher Risiken den Unterricht durchführen, halte ich es für ein Zeichen gegenseitiger Fürsorge, im Unterricht einen Mundschutz zu tragen; ich denke, wir werden Unterrichtsrhythmen finden, die hier für eine erträgliche Belastung sorgen werden.

Ungewohnt wird jedenfalls (neben der leider weiterhin geschlossenen Cafeteria) eine "Einbahnstraßenregelung" im Schulgebäude sein, die unnötige Kontakte durch "Gegenverkehr" verhindern soll. Diese wird sich hoffentlich mit Blick auf die Bodenmarkierungen erschließen ;)

Zudem werden wir zu Beginn jeder Doppelstunde ein Zeitfenster einplanen, in dem nacheinander alle Teilnehmer*innen ihre Hände waschen können, so dass die Schülertoiletten entlastet werden.

Natürlich sind all dies keine letztlich befriedigenden Lösungsversuche, aber es ist ein Versuch, den persönlichen Kontakt zwischen Schülern und Lehrern wieder aufzubauen.

Ich wünsche uns allen Gesundheit und gutes Gelingen bei diesem schulischen Experiment,

 

ThNeumark


Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern. liebe Kollegen,

nach der gestrigen Konferenz der Ministerpräsidenten ist zwar die Marschrichtung klarer, aber es wird noch einige Zeit dauern, bis das weitere Vorgehen eine sichere Struktur gewinnt. Sicher ist, dass ab Freitag der kommenden Woche die Nachprüfungen der schriftlichen Abiturs wie geplant beginnen werden und auch der übrige Zeitplan des Abiturs nach jetzigem Stand eingehalten wird. Nach den Osterferien wird ab Montag, dem 20.4., die Versorgung der Schülerinnen und Schüler über Formen des Homeschoolings fortgesetzt. Im Laufe der kommenden Woche wird für die KHS geklärt werden, welche Kapazitäten für eine sichere Wiederaufnahme des Unterrichts für einzelne Jahrgangsstufen bestehen, um auf die erwarteten Vorgaben des Kultusministeriums angemessen reagieren zu können (Anzahl von Schülern pro Raum, Anzahl der einsetzbaren KollegeInnen, Versorgung mit Waschgelegenheiten und Seifenspendern etc.). Frühestens ab dem 27.4. könnten wieder Unterrichtsveranstaltungen (in neuer räumlicher und ggf. plantechnischer Gestaltung) an der KHS stattfinden, beschränkt auf einzelne Jahrgangsstufen (beispielsweise Q4 bzw. Q2). Eine konkretere Vorgabe auch hinsichtlich der schwierigen Frage nach Bewertungsmaßstäben wird wahrscheinlich erst im Laufe der kommenden zwei Wochen erfolgen.

Ab Montag sind die Schulleitung und das Sekretariat wieder wie gewohnt ab 8h morgens besetzt und stehen für Nachfragen und Rückmeldungen gerne zur Verfügung.

 

ThNeumark


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2021 König-Heinrich-Schule Fritzlar