12.05.: Schulstart ab dem 18.Mai mit Abstandsregeln und im "Schichtbetrieb"

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

vom kommenden Montag an wird es an der KHS wieder Unterricht in allen Jahrgangsstufen geben, allerdings aufgrund der schwierigen Rahmenbedingungen vorerst eingeschränkt und in sehr ungewohnter Weise. Ich freue mich sehr, dass endlich wieder ein persönlicher Kontakt zwischen Schülern und Lehrern möglich wird, wenngleich wir sicherlich gemeinsam einige organisatorische Probleme werden meistern müssen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, dürfen in den meisten Klassenräumen am GSR nur etwa 10-12 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, so dass es für die meisten Klassen zu einer Einteilung in drei Teilgruppen kommen muss. Dies führt nach unserer Planung zu einem Schichtbetrieb:

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 werden in ihrer Teilgruppe jeden dritten Tag in den ersten vier Stunden, d.h. von 8h bis 11.25h im Querbau unterrichtet. Dabei beginnt die jeweils erste Teilgruppe am kommenden Montag, die zweite am Dienstag und die dritte am Mittwoch (- die Gruppeneinteilungen werden noch heute über die Klassenlehrer zugestellt). Die Klassenstufen 8 und 9 werden ebenfalls jeweils gedrittelt; der Unterricht für diese Jahrgangsstufen findet (auch jeden dritten Tag) von 12h bis 15.25h im Querbau statt. In der Zeit zwischen 11.25h und 12h wird eine Zwischendesinfektion der genutzten Räume durchgeführt. Inhaltlich ist der Unterricht fokussiert auf Klassenlehrerunterricht, die Hauptfächer Mathematik, Deutsch, Englisch und ab der 7.Klasse die zweite Fremdsprache. Die Pausen finden zur Kontaktvermeidung versetzt statt.

Die Klassen 10 werden lediglich in zwei Teilgruppen aufgeteilt und daher auch jeden zweiten Tag unterrichtet, und zwar im Hauptgebäude in der Vormittagsschicht von 8h bis 11.25h.

Alle Oberstufenschüler der E-Phase und der Q2 haben jeden Tag vier Stunden Unterricht, die Q2 vormittags von 8h bis 11.25h, die E-Phase nachmittags von 12h bis 15.25h (Stundenpläne folgen). Dabei werden alle größeren Kurse auf zwei Räume verteilt und i.a. parallel vom Fachlehrer unterrichtet. Für die Q2 sind nach dem bisherigen Präsenzunterricht bereits Klausurtermine angesetzt (Information durch Herrn Dr.Brink-Spalink).

Die beschriebene Planung ist ein Versuch, die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen möglichst effizient einzusetzen und allen Schülerinnen und Schülern eine etwa gleiche Teilnahme am Unterricht zu ermöglichen. Mit diesem Ziel werden auch keine üblichen Wochenstundenpläne erstellt werden, sondern alle noch verbleibenden Unterrichtstage bis zu den Sommerferien „durchgezählt“ und in dem beschriebenen Turnus für Unterricht genutzt (; auch dieser „Abzählplan“ geht allen Schülern noch diese Woche zu).

Eine Schwierigkeit in der beschriebenen Planung ist die Busbeförderung. Unproblematisch sollte die Anfahrt der Klassen 5, 6, 7 und 10 (sowie Q2) sowie die Abfahrt der Klassen 8 und 9 (sowie E-Phase) sein, da diese durch planmäßige Schulbusse erfolgen kann. Komplizierter gestaltet sich die Abfahrt nach der Frühschicht und die Anreise zur Spätschicht. Da keine zusätzlichen Busse eingesetzt werden können, müssen zunächst neben privater Beförderung die Möglichkeiten des ÖPNV so weit als möglich genutzt werden, auch wenn ggf. Wartezeiten oder Leerzeiten entstehen. Für den Fall, dass eine Beförderung von Schülerinnen und Schülern der Unterstufe nach dem Vormittagsunterricht nicht möglich ist, wird eine Betreuung bis zur Abfahrt eines regulären Busses eingerichtet. Sehr hilfreich wäre es, wenn dies möglichst noch bis Freitag kurz per Mail dem Sekretariat mitgeteilt würde, damit die Größe dieser Betreuungsgruppe(n) abgeschätzt werden kann.

Eine Einführung in die bestehenden Hygieneregeln der Schule (wie beispielsweise der Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckung oder das geordnete Händewaschen vor Beginn jeder Unterrichtsdoppelstunde) sowie das neue Stundenplankonzept erfolgt für die neu hinzukommenden Schülergruppen (je nach Gruppeneinteilung) am Montag/Dienstag/Mittwoch der kommenden Woche in den ersten Unterrichtsstunden durch den Klassenlehrer/Tutor.

Es ist mir bewusst, dass diese Vielzahl neuer Abläufe zusammen mit der Enttäuschung, dass die meisten Schülerinnen und Schüler tatsächlich nur jeden dritten Tag für vier Schulstunden an der KHS sein werden, erst einmal verarbeitet werden müssen. Zugleich hoffe ich aber, dass auf diese Weise ein vorsichtiger und zugleich regelmäßiger Wiedereinstieg in den Schulbetrieb unter den besonderen Bedingungen der König-Heinrich-Schule möglich sein wird und dass Sie alle mit uns zu einem Gelingen beitragen.

Sicherlich werden jetzt und in der Folgezeit Probleme neu erkannt und ggf. Strukturen angepasst werden müssen. Deshalb sind wir als Schulleitungsteam dankbar für Fragen und Anregungen, die wir aufnehmen und zur Verbesserung der Planung verwenden können. Für telefonische Rückmeldungen und Rückfragen bitte ich darum, uns am Mittwoch oder Donnerstag zwischen 9h und 12h unter der Schulnummer 05622 – 99698 – 20 zu kontaktieren.

Ich hoffe auf Verständnis für die beschriebenen Lösungsversuche in schwieriger Zeit und wünsche Ihnen allen Gesundheit und Gelingen in den kommenden Wochen,

ThNeumark

 

 


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2020 König-Heinrich-Schule Fritzlar