Vorlesewettbewerb II 02.12.19

(vorne:) Siegerin Johanna Schüte (6b), (hinten, von links:) Ruben Gottschalk (6b), Hannah Herwig (6a), Julia Beitz, Shania Wolff (beide 6c), Zweitplatzierte Leonie Kemling (6a)

Die Begeisterung für erzählende Literatur war dann auch deutlich zu spüren, als sich am 2. Dezember die sechs KlassensiegerInnen Leonie Kemling und Hannah Herwig (Klasse 6a), Johanna Schüte und Ruben Gottschalk (Klasse 6b) sowie Shania Wolff und Julia Beitz (Klasse 6c) im Rahmen des schulinternen Vorlesewettbewerbs auf die Bühne des weihnachtlich geschmückten Theaterraums wagten, um vor Jury und Publikum, bestehend aus MitschülerInnen, DeutschlehrerInnen sowie dem Schulleiter Herr Neumark, vorzulesen.

Die TeilnehmerInnen lasen zunächst jeweils einen vorbereiteten Ausschnitt aus einem selbst gewählten Jugendroman sowie anschließend eine unbekannte Passage aus Peter Härtlings „Alter John“ vor. Die Jury, die sich aus Frau Vockeroth, Inhaberin der Dombuchhandlung in Fritzlar, den Deutschlehrerinnen Frau Berger, Frau Jericho und Frau Morgeneyer sowie den Oberstufenschülern Luana Banze und Erik Siebeneicher zusammensetzte, bewertete dabei sowohl die Lesetechnik, das flüssige, deutliche Lesen in angemessener Geschwindigkeit und mit sinnvoller Betonung, die stimmliche Gestaltung des Textes sowie die eigene Textstellenauswahl.

Die VorleserInnen machten es der Jury nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen, da sie alle mit ihren gelungenen, spannenden wie auch lustigen, Vorlesebeiträgen überzeugen konnten. Schließlich aber kürte die Jury Johanna Schüte aus der Klasse 6b zur Schulsiegerin, die vor allem durch den gekonnten, abwechslungsreichen Einsatz ihrer Stimme beim Vorlesen hervorstach. Den zweiten Platz belegte nur knapp dahinter Leonie Kemling aus der Klasse 6a.
 Vorlesewettbewerb 02.12.19 III  Vorlesewettbewerb 02.12.19 II 1

Johanna Schüte am Klavier, die gemeinsam
mit Linus Kuhn (beide Klasse 6b) für den       
musikalischen Rahmen des Vorlesewett-
bewerbs gesorgt hat. 

 Die spätere Siegerin des Vorlesewettbewerbs
Johanna Schüte (Klasse 6b).

Gemeinsam mit ihrem Klassenkameraden Linus Kuhn sorgte Johanna darüber hinaus für den musikalischen Rahmen des Schulfinales. Sowohl Linus‘ Violinen- als auch Johannas Klavierspiel beeindruckten das Publikum gleichermaßen und trugen entscheidend zur festlichen Stimmung des Vorlesewettbewerbs bei.

Zum Abschluss überreichte Frau Jericho, die gemeinsam mit Frau Morgeneyer den Schulentscheid organisiert hatte, allen VorleserInnen eine Urkunde und einen Schokoladennikolaus sowie den beiden Erstplatzierten ein Buchgeschenk. Dabei wandte sie sich noch einmal an die lesebegeisterten TeilnehmerInnen und ermunterte diese entsprechend dem diesjährigen Motto des Vorlesewettbewerbs Wer liest, gewinnt immer: „Bewahrt euch die Lust und Freude am Lesen. Das ist wichtiger als jeder Preis, den ihr gewinnen könnt.“

Wir gratulieren Johanna ganz herzlich und wünschen ihr für den Kreisentscheid viel Erfolg!

J. Müller