26.04.: Folgen des Bundesinfektionsschutzgesetzes für die Unterrichtsorganisation

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wenngleich durch die Möglichkeiten der Testung und die anlaufende Impfkampagne deutliche Hoffnungssignale gesetzt sind, erfordert die angespannte Coronalage weiterhin von uns allen viel Flexibilität und Geduld im Umgang mit den zur Verfügung stehenden Instrumenten zur Vermeidung von Infektionsrisiken.

Wie bereits am vergangenen Wochenende auf unterschiedlichen Kanälen kommuniziert wurde, hat die Verabschiedung des Bundesinfektionsschutzgesetzes auch konkrete Auswirkungen auf den Schulbetrieb insgesamt und konkret auf die Organisation des Unterrichts an der KHS. In dem angehängten Schreiben des Kultusministeriums sind die wesentlichen Rahmenbedingungen erläutert, insbesondere die angehängte Übersichtstabelle erscheint mir hier hilfreich für eine Übersicht, welche Organisationsform für welche Jahrgänge Anwendung findet.  Für die Schülerinnen und Schüler der KHS wird auf dieser Grundlage der Unterricht wie folgt organisiert:

 Die Klassenstufen 5 und 6 verbleiben in dem aktuell organisierten Wechselmodell, sofern nicht die Inzidenz über drei Tage lang über 165 liegt (Übergang zum Distanzmodell) oder 5 Tage unter 100 fällt (Rückkehr zum Präsenzunterricht).

 Die Klassenstufen 7-E kehren (unter der Voraussetzung einer Inzidenz unter 165) ab kommenden Donnerstag, den 6.5., im Wechselmodell an die Schulen zurück; die Klassen- bzw. Kursaufteilung wird ebenso wie die Raumzuweisungen in den kommenden Tagen mitgeteilt. Auch hier gelten die genannten Rahmenzahlen für den Distanzunterricht bzw. für die Rückkehr in den Präsenzunterricht.

 Die Jahrgangsstufe Q2 wird in der laufenden Woche noch im Präsenzunterricht beschult und geht ab der kommenden Woche (Montag, 3.5.) in ein Wechselmodell über (Kursaufteilung wird durch Herrn Dr.Brink-Spalink kommuniziert). Dieses Wechselmodell bleibt auch bei einer Inzidenz über 165 erhalten. Erst bei einer Inzidenz unter 100 gibt es auch hier eine Rückkehr zum Präsenzunterricht.

 Für die laufenden Abiturprüfungen ändert sich nichts.

Ergänzend möchte ich mit Blick auf die anstehende Ausweitung des Wechselmodells darauf hinweisen, dass bei der Schülerbeförderung mit Schulbussen ab sofort das Tragen medizinischer FFP2-Masken verpflichtend vorgeschrieben ist, um das Ansteckungsrisiko auch hier zu senken.

Ich danke Ihnen allen sehr für den klugen und verantwortungsvollen Umgang mit der Situation und wünsche Ihnen und Ihren Lieben Gesundheit und Durchhaltevermögen in einer schwierigen Zeit.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung, und sende herzliche Grüße,

 

Th.Neumark


Anschrift

König-Heinrich-Schule

Schladenweg 43
34560 Fritzlar
Tel.: 05622 996980
E-Mail schreiben

HES logo

  Logo Umweltschule

© 2021 König-Heinrich-Schule Fritzlar