Hilfe bei sozialen Schieflagen

Nicht alle Eltern haben genügend Geld zur Verfügung, um ihren Kindern die Teilhabe an allen kulturellen, sportlichen oder musischen Angeboten zu ermöglichen. Und auch in der Schule kostet doch so manches. Bücher müssen angeschafft werden, Tagesausflüge kosten und nicht zuletzt sind auch Klassenfahrten ein ziemlicher Brocken für mache Familie. Bei mehreren Kindern ist aber auch das Mensaessen ist hoher Kostenfaktor.

Die KHS ist sich der prekären Lage vieler Familien bewusst und möchte ihnen helfen an die  ihnen zustehenden Hilfen zu kommen.

1. Der Schwalm-Eder-Kreis hat sich als pädagogisches Ziel gesetzt, dass kein Kind aus finanziellen Gründen ohne Mittagessen bleiben muss. Die KHS verfügt daher über einen Fonds, mit dem wir alle Schüler, die aus irgendwelchen Gründen das Mittagessen nicht bezahlen können, unterstützen können. Dazu ist kein Verdienstnachweis der Eltern nötig. Allein ein Anruf bei einem "Vertrauenslehrer", bei dem die aktuelle Notlage kurz erläutert werden sollte, reicht aus, dass das Mittagessen nur 1.- Euro statt 3,30 € kostet.  (Herr Scherb  05619223330)

2. Alle, die Sozialhilfe oder ArbeitslosengeldII beziehen, hatten immer die Möglichkeit darüber Klassenfahrten etc. erstattet zu bekommen. Durch das Bildungspaket der Bundesregierung gibt es jetzt neue Möglichkeiten: Auch Eltern, die nur wenig verdienen, können Unterstützung beantragen. Dies sind Menschen, die z.B. Wohngeld und/oder den  Kindergeldzuschlag bekommen. 

Was sind nun die Leistungen:

- Alle berechtigten Schüler bekommen für Schulmaterialien pauschal im ersten Schulhalbjahr 70€ und im 2. HJ 30 €

- Allen berechtigten Schülern werden Tagesausflüge und Klassenfahrten bezahlt

- Alle berechtigten Schüler haben einen Anspruch auf Nachhilfe, wenn ihre Versetzung gefährdet ist

- Alle berechtigen Schüler haben einen Anspruch das Mensaessen an der KHS für 1 Euro zu bekommen.

Und so kommen SIe zu Ihrem Recht:

Hier ist der Antrag (Essen,Büchergeld, Klassenfahrten), den man beim Sozialamt oder dem Jobcenter einreichen muss.

Und hier ist der Antrag, wenn Nachhilfe nötig ist.

Das Büchergeld erhalten Sie ohne unsere Bestätigung. Ansonsten brauchen Sie von der Schule die Ankündigung der Klassenfahrt (mit Kosten und Kontonummer) oder die Mitteillung des Klassenlehrers, dass Nachhilfe nötig ist.

Wenn Sie mehr wissen wollen?

Iris Blum  KHS  05622 996980

Kim Hanse Schwalm Eder Kreis  05681 775430

Annette Pohl 0157-59405713

 

Zusätzliche Informationen