KHS-Turnerinnen beim Regionalentscheid

Seit vielen Jahren hat die KHS mal wieder eine Turnmannschaft beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gemeldet. Dabei ging die Initiative von den Schülerinnen selbst aus, was von der Sport-Fachschaft natürlich sofort Unterstützung fand. Und so ging es gleich zum Regionalentscheid nach Kassel, ein vorheriger Kreisentscheid fand nicht statt.

Beim obligatorischen Einturnen zeigten sich die jungen und in Turnwettkämpfen eher unerfahrenen Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 noch beeindruckt von der Atmosphäre und auch von der „Professionalität“ einiger Turnriegen der anderen Schulen. Dazu sollte erwähnt werden, dass der spätere Sieger, das Goethe-Gymnasium Kassel, als Partnerschule des Leistungssports leistungssportorientierte Turnerinnen am Start hatte, die besonders gefördert werden und auch bundesweit erfolgreich turnen. Aber dann nahmen unsere Schülerinnen ab Beginn des Wettkampfes ihr Herz in die Hand und zeigten gute Leistungen an den verschiedenen Geräten (Boden, Reck, Barren und Schwebebalken). Auch bei den Sonderprüfungen Stangenklettern und Standweitsprung sowie den synchron zu turnenden Elementen am Boden gaben sie ihr bestes.

Am Ende stand dann ein sechster Platz von acht teilnehmenden Mannschaften und die Erkenntnis, trotz relativ kurzer Vorbereitungszeit mit den anderen Mannschaften mithalten zu können. Mit diesem Erfahrungsschatz können unsere Turnerinnen im nächsten Jahr (vom Alter sind alle dazu berechtigt) noch mehr angreifen, was sie sich auch schon fest vorgenommen haben.

Zusätzliche Informationen