KHS-Schüler bei Jugend Musiziert wieder sehr erfolgreich

Beim 54. Wettbewerb Jugend musiziert waren zwei Schüler der KHS sehr erfolgreich. Der Wettbewerb, der in Deutschland und an den europäischen Schulen im Ausland von Jerusalem bis Alexandria stattfindet, wird immer für verschiedene Kategorien und Altersgruppen ausgeschrieben. Hanna (Q2) und Sebastian Volgmann (Bläserklasse 5c) nahmen mit ihren jeweiligen Duopartnern Leonie Minor (Niddatal) und Paula Klöpfel (Homberg) in der Kategorie „Holzbläserensemble, gleiche Instrumente“ teil.

Nach einer erfolgreichen Teilnahme am Regionalwettbewerb, wo sich beide Duos mit einem 1. Preis und 24, bzw. 25 Punkten für die Weiterleitung zum Landeswettbewerb qualifizierten, kam für Sebastian und Paula mit dem Landeswettbewerb die Endstufe, da sie für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb noch zu jung sind. Auch hier erspielten sich die beiden als bestes Holzbläserensemble ihrer Altersgruppe einen 1. Preis mit 24 von 25 möglichen Punkten und durften sogar anlässlich der Ergebnisbekanntgabe mit ihrem modernen Stück „Phantom Castle“ noch einmal vor allen Teilnehmern auftreten.

Hanna und Leonie erhielten beim Landeswettbewerb ebenfalls einen 1. Preis (25 von 25 möglichen Punkten). Sie bekamen die Chance, beim Bundeswettbewerb in Paderborn noch einmal ihr Können zu zeigen. Dort erhielten die beiden einen sensationellen 1. Preis mit 24 von 25 möglichen Punkten und wurden zudem für das Wespe-Wochenende der Sonderpreise in Regensburg ausgewählt, wo die beiden ihr zeitgenössisches Stück „Programu“ von Agnes Dorwarth (nach einem Gedicht von Christian Morgenstern) noch einmal darbieten dürfen.

Zusätzliche Informationen