Pangea-Mathematikwettbewerb

Herausragende Mathematikerinnen und Mathematiker an der KHS

Große Erfolge haben Schülerinnen und Schüler der KHS beim Pangea-Mathematikwettbewerb erzielt.

 

Der Pangea-Mathewettbewerb hat sich in den letzten Jahren zu einem weiteren bedeutenden Wettbewerb für die Sekundarstufe I entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler können dabei bis zu drei Runden durchlaufen. Die KHS hat in diesem Jahr zum zweiten Mal am Pangea-Wettbewerb teilgenommen. Die erste Runde wird auf Schulebene durchgeführt.Von den 80 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der KHS aus den Jahrgangsstufen 5 – 10 haben sieben Schüler die zweite Runde in Gießen erreicht. Fünf Schüler sind gemeinsam nach Gießen gefahren: Pauline Schneider (5a), Svenja Ritte (6a), Christoph Schüte (7c), Sarah Eichler (8a) und Marlin Jarms (E-Phase). Jana Mann und Niclas Dauth (biede 8a) konnten aus Termingründen leider nicht teilnehmen.

In der Zwischenrunde müssen zwölf Aufgaben mit erhöhten Anforderungen in nur sechzig Minuten gelöst werden. Auch diese Zwischenrunde haben drei KHS‘ler so erfolgreich gemeistert, dass sie einen der ersten 10 Plätze je Jahrgang der Region „Hessen & Rheinland-Pfalz“, und damit die Qualifikation für die Endrunde in Frankfurt, erreicht haben: Pauline Schneider, Sarah Eichler und Marlin Jarms (Marlin konnte aus Termingründen nicht an der Endrunde teilnehmen).

In der  Finalprüfung am 17.06.2017 mussten erneut in einer Stunde Aufgaben mit hohen Anforderungen gelöst werden. Pauline Schneider und Sarah Eichler haben in ihren Jahrgängen je einen der Plätze vier bis sechs belegt und damit eine Silbermedaille gewonnen. In Hessen haben Pauline und Sarah jeweils den 4. Platz ihrer Altersstufe belegt. Wir gratulieren den beiden für diese herausragende Leistung.

Neben den tollen Erfolgen hat es den Schülerinnen und Schülern viel Spaß gemacht, an den weiteren Runden teilzunehmen. Die oben genannten Schüler haben Feuer gefangen und werden im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Dl/Wa

Zusätzliche Informationen