Upcycling-Projekt an der KHS

Wie aus wertlos wertvoll wurde

Vom 26. bis zum 29. Juni dieses Jahres wurden an der KHS unter der Leitung von Frau Blum, Herrn Dilcher, Frau Kühlmeyer, Frau Pohl und Frau Sebald aus alten und wertlosen Dingen von den Schülern und Schülerinnen der 8. Klassen, die nicht an der Englandfahrt teilnahmen, kreative und wertvollere Dinge gemacht.

 

Die Idee des Upcycling Projektes entstand dadurch, dass die KHS am 20.08.2017 am 9. Hessischen Familientag in Fritzlar einen Verkaufsstand haben wird. Da sie unter anderem eine Umweltschule ist, entschieden sich die Lehrer dazu ein Upcycling Projekt zu machen und die entstandenen Gegenstände am 20.08. zu präsentieren und zu verkaufen.

In dieser Woche sind viele kreative Ideen umgesetzt worden und tolle Dinge entstanden. An zwei Tagen bekamen die achtklässler Unterstützung von Schülern aus der E-Phase und von engagierten freiwilligen Eltern, Großeltern und einer ehemaligen Schülerin (mit ihren Nähmaschinen): Frau Einacker; Frau von Düren, Frau Klinge; Frau Kusche und Frau Jonderko.

Am Familientag können die Teddybären mit dem Namen „Heinrich“; Schlüsselanhänger aus Kork und alten Fahrradschläuchen; CD Hüllen aus alten Büchern und Notenblättern; Taschen für z.B. Flugtickets aus alten Landkarten und Ketten und Mäppchen aus alten Fahrradschläuchen gekauft werden.

Die Schüler und Schülerinnen konnten in der letzten Schulwoche ihrer Kreativität freien Lauf lassen und haben aus den wertlosen Gegenständen mit viel Spaß und Freude tolle upgecycelte Gegenstände geschaffen.

A. Blaß (Jg. 8)

   
   
   
   
   

Zusätzliche Informationen