Erasmus plus an der König-Heinrich-Schule - Stay in Fritzlar!

Nach ihrem dreimonatigen Aufenthalt an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar, der im Rahmen des europäischen Schüleraustausch-Programms  „Erasmus plus“ ermöglicht wurde,  sind Georgiana Petrosanu (17) und Silvia Bellin (17) nun wieder nach Padua zurückgekehrt, um dort das Schuljahr an ihrem Sprachgymnasium (IIS Scalcerle) zu beenden.  Mit ihren Austauschpartnerinnen Lisa Stawinski und Katharina Matys haben Georgiana und Silvia gemeinsam den Unterricht im ersten Jahr der Oberstufe (E-Phase) besucht, an Schulfahrten und -exkursionen teilgenommen, ein selbstständiges Leben in Nordhessen erprobt und nebenbei erstaunlich gut Deutsch gelernt.

Foto von rechts nach links: Silvia Bellin, Schulleiter Dr. Ulrich von Nathusius , Lisa Stawinski, Georgiana Petrosanu,  Marcelina Opitz, Katharina Matys und Rita Gerhold (Projektleiterin in Fritzlar)

Weiterlesen: Erasmus plus an der König-Heinrich-Schule - Stay in Fritzlar!

Erasmus plus

Was ist eigentlich „Erasmus plus“?

Das Programm „Erasmus plus“ ist vor allem ein EU-Bildungsprogramm für die Jugend, das den europäischen Gedanken weitertragen möchte. Ziele sind das interkulturelle Lernen sowie die Verknüpfung von Lerninhalten, -methoden und –kompetenzen, wie sie in den jeweiligen Partnerschulen vermittelt werden.

„Erasmus +“ zählt wie die (früheren) „Comenius-Schulpartnerschaften“  zu den sogenannten „Strategischen Partnerschaften“, die außer der EU auch der „Pädagogische Austauschdienst“  als nationale Agentur durch Vertragsabschluss mit der entsprechenden Schule unterstützt.

Im Gegensatz zum „Comenius-Projekt“, das ganze Schülergruppen fördert, bietet „Erasmus +“ zusätzliche Kurz- und Langzeitmobilitäten für einzelne Schüler.

 Was bedeutet die Teilnahme unserer Schule an „Erasmus plus“ nun für euch Schülerinnen und Schüler?

Weiterlesen: Erasmus plus

Zusätzliche Informationen